Salutogenes Führen

Die Erhaltung von Gesundheit und Leistungskraft ist ein wichtiges Unternehmensziel. In neueren Studien stellt sich immer mehr heraus, dass Führung einen wesentlichen Einfluss auf das Wohlbefinden, das Engagement und die Leistung von Mitarbeitern hat und wesentlich zur burnout-Prävention beiträgt.

Gesundheitsmanagement ist damit eine Haltungs-, Verhaltens- und Vorbildfunktion und weit mehr als der eine oder andere Gymnastikkurs. Auf der Grundlage der Salutogenese
(= Prozess der Gesundwerdung im Gegensatz zur Pathogenese) nach Antonovsky werden Themen bearbeitet wie z.B.:

  • Rahmenbedingungen und Nutzen gesundheitsorientierter Führung
  • Sich selbst gesund führen
  • Balance- und Risikofelder erkennen und aktiv gestalten
  • Innere Stabilität erhalten  / gewinnen
  • Die fünf salutogenen Führungsfaktoren
    (Transparenz, Einbeziehung, Sinnhaftigkeit, Wertschätzung, adäquate Arbeitsverteilung) im eigenen Umfeld anwenden

In Coachings, Trainings und spezifischen Implementierungsmaßnahmen helfen wir Ihnen bei der Umsetzung gesundheitsorientierter betrieblicher Entwicklungsmaßnahmen.