Introvision

Im Coaching werden drei Ebenen bearbeitet:

Reflexion: Hier geht es darum, im Gespräch mithilfe systemischer und transaktionsanalytischer Ansätze neue Einsichten, Haltungen und Erkenntnisse zu gewinnen, z.B. in der Bearbeitung von Rollenkonflikten, Vorgehensweisen, strategischen oder Führungsansätzen etc.

Verhalten: Hier geht es um die Umsetzung der Erkenntnisse in Verhaltensweisen durch Simulationen, Vorwegnahme und Rollenspiel, z.B. bei der Durchführung schwieriger Mitarbeitergespräche, Kundenansprache in Vertrieb und Akquisition etc.

Innere Konflikte: Hier geht es darum, mithilfe der Introvision auf der emotionalen Ebene blockierende Muster zu erkennen und zu beseitigen, z.B. bei Stress, Ängsten, nicht gelingenden Umsetzungen von Vorhaben etc.

Die Introvision ist eine Methode, die auf den Forschungen von Dr. Angelika Wagner, Universität Hamburg, beruht und von Ulrich Dehner als Coachingansatz weiterentwickelt wurde. Sie basiert auf meditativen Achtsamkeitstechniken und löst innere Konflikte und Stress auf der emotionalen Ebene dauerhaft auf (siehe auch www.introvision-coaching.de).