Kollaboration und agile Konfliktlösung

In Organisationen und vor allem bei der Umstellung auf Scrum, Kanban oder agile Teamstrukturen verläuft die Kollaboration nicht immer reibungslos. Die positive Aufhebung starrer Strukturen und Regeln führt dazu, dass Konflikte oft nicht mehr schwelen, sondern oft auch in die heiße Phase gehen.  Die Kunst besteht darin, den Konflikt als Chance zu begreifen und durch einen kreativen und konstruktiven Umgang zu einer Lösung mit größtmöglichem gemeinsamen Nutzen zu finden. Sowohl klassische Verfahren wie Moderation, Mediation und Transaktionsanalyse also auch neuere agile Verfahren wie die radikale Kollaboration, der „conflict dojo“ oder der Konfliktnavigator helfen:

  • Konflikte zu verstehen, zu vermeiden oder zu regulieren
  • die eigenen emotionalen und sozialen Kompetenzen zu stärken
  • auch in emotional geladenen Situationen handlungsfähig zu bleiben
  • kreative Lösungen zu finden und deren Umsetzung anzupacken
  • rollenadäquate Strategien als Srcum Master, Product Owner, Teammitglied, Agile Coach, HR`ler oder Manager zu entwickeln

Wir bieten Ihnen

Hier ein kleiner Eindruck aus einem Kurzworkshop anläßlich des DGTA-Beratungsfachtags: 2017-10-07 Sind agile Teams konfliktfreier?