Supervision

Supervision ist eine Form der professionellen Begegnung, in der ein Supervisor einen Supervisanden (Berater, Trainer, Führungskraft etc.) berät. Dabei findet die Arbeit auf zwei Ebenen statt:

SupervisorSupervisand
Inhalte

Das Anliegen, das ein Supervisand aus ihrem / seinem Arbeitsfeld mitbringt, z.B. Reflexion der beruflichen Rolle, Konflikte im Team, Planung von Projekten etc.

Beziehung

Supervisanden sind immer auch „Menschenarbeiter“. In der Supervision wird die Art und Weise zum Thema gemacht, wie ein Supervisand in Beziehung tritt und zwar am Beispiel der Supervisionsbeziehung.

Einzelsupervision erfolgt einmalig zur Bearbeitung eines konkreten Anliegens oder kontinuierlich über einen vereinbarten Zeitraum (z.B. im Rahmen der Ausbildung in Transaktionsanalyse, bei beruflichen Veränderungsprozessen oder im Rahmen von firmeninternen Projekten, z.B. zur Nachwuchsentwicklung).

Eine Supervisionssitzung folgt dabei in der Regel einem typischen Ablauf.